Wirbelsäuleninfiltration / Schmerzbehandlung

Gemäß der Vorgaben der Kassenärztlichen Vereinigung dürfen manche, langjährig erfolgreich eingesetzte Präparate (z.B. Kortison) nicht mehr zu Lasten der Krankenkassen an der Wirbelsäule eingespritzt werden. Den Medikamenten fehlt die offizielle Zulassung für diese spezielle Anwendung. Wir möchten unseren Patienten diese Therapiemöglichkeit als IGEL weiter anbieten.