Ganglion am Handgelenk

Diese häufigen Schwellungen am Handgelenk sind zystenartige Veränderungen und stammen meistens aus Kapselgewebe und haben Kontakt über eine Art Ventil mit dem Gelenkraum. Deshalb sind die Überbeine (Ganglien) vorwiegend mit Gelenkflüssigkeit gefüllt. Bestehen Schmerzen oder Beeinträchtigungen kann die Indikation zur Entfernung gestellt werden. Punktionen führen meist zur wiederholten Füllung (Rezidiven), so dass eine offene oder arthroskopische Entfernung zu bevorzugen ist.

Bei der Operation muss die Verbindung zwischen Ganglion und Gelenk entfernt werden. Dadurch kann die Rate der Neubildung gesenkt werden. Zur Sicherung des Behandlungsergebnisses wird eine zweiwöchige Ruhigstellung angeraten.