Ellenbogenbrüche (Frakturen am Ellenbogen)

Nach Stürzen können unterschiedliche Ellenbogenbrüche entstehen.

Gering verschobene Brucharten können meist ohne Operation behandelt werden, während bei Verschiebungen (Dislokation) von Bruchenden oder Gelenkstufen die operative Einrichtung (Reposition) für eine regelrechte Knochenheilung günstiger ist und auch eine schnellere Nachbehandlung erwarten lässt. Neuere stabile Plattensysteme aus Titan können optimal an den Knochen angepasst werden und erlauben die wichtige Bewegungstherapie unmittelbar nach der Operation.

Trümmerbrüche oder Brüche mit Verrenkung des Ellenbogens benötigen eine längerfristige Nachbehandlung. Wegen der Schwere des Bruchs muss in manchen Fällen mit Bewegungseinschränkungen im Ellenbogen gerechnet werden.