Nichtoperative Leistungen für Erwachsene:

http://54007590.swh.strato-hosting.eu/wp-content/uploads/2013/07/Fotosearch_k3780547.jpg

Sportorthopädie

Die Diagnose und Behandlung von Sportverletzungen hat eine große Bedeutung in unserem Leistungsspektrum. Das Ziel ist die schnelle Rückkehr zur sportlichen Aktivität.

Die häufigsten Verletzungen am Bewegungsapparat sind Prellungen und Verstauchungen
(35,5% ) . Diese werden von Frakturen und Dislokationen ( 28,4 %) und Verletzungen an Sehnen, Bänder und Muskulatur (22,5% ) gefolgt.

Diagnose und Behandlung dieser Verletzungen nimmt eine wichtige Position in unserem Leistungsspektrum ein. Das Ziel in erster Linie ist oft eine schnelle Rückkehr zur sportlichen Aktivität zu erreichen .

Wir bieten auch Beratung bei der Auswahl der richtigen Sportart und unterstützen Sie bei der Rückkehr in die körperliche Fitness nach Verletzungen und Überlastungsproblemen.

http://54007590.swh.strato-hosting.eu/wp-content/uploads/2013/07/Fotosearch_k7571864.jpg

Arthrose - Gelenkverschleiß

Die Abnutzungserscheinungen bei Arthrose führen zu Schmerzen und einer zunehmenden Gelenkeinsteifung. Individuelle Behandlungsstrategien erleichtern das Leben mit Arthrose

Arthrose (= Gelenkverschleiß) ist eine Erkrankung, die nicht nur ältere Menschen betrifft. Sie kann an allen Gelenken auftreten. Es kommt zu einer fortschreitenden Zerstörung des Gelenkknorpels – vergleichbar mit einem Autoreifen, der sein Profil verliert.

Die Ursachen sind verschiedenartig: Knorpelverletzung, Überlastung, Vererbung. Zunächst nutzt sich der Knorpelüberzug des Gelenks nach und nach ab, später leiden auch Muskeln, Gelenkkapsel, Bänder und Knochen.

Je nach Krankheitsstadium (vgl. folgende Abbildung der Arthrosestadien am Kniegelenk) bieten sich, noch bevor ein Gelenkersatz notwendig ist, verschiedene konservative Therapiemöglichkeiten an.

Diese gehen über eine reine Schmerztherapie hinaus. Wichtig sind Entzündungshemmung, Funktionserhalt und gegebenenfalls die Anregung der Knorpelregeneration (Hyaluronsäure-Therapie etc.). Wir informieren unsere Patienten über die möglichen und sinnvollen Therapieoptionen und führen die für den Patienten passende Behandlung durch.

Ziel ist es, den Knorpel belastbar, das betroffene Gelenk beweglich und den Patienten mobil zu erhalten.

arthrose-gelenkverschleiss

http://54007590.swh.strato-hosting.eu/wp-content/uploads/2013/07/Fotosearch_k5197398.jpg

Wirbelsäulenbeschwerden

Bei Wirbelsäulenbeschwerden ist nicht immer ist die Bandscheibe schuld. Auch Muskel, Bänder, Gelenkblockaden und nicht zuletzt seelische Faktoren und belastende Arbeitsverhältnisse spielen eine Rolle.

Wirbelsäulenbeschwerden sind eine Volkskrankheit:

  • 35 von 100 Befragten geben an, dass sie heute Wirbelsäulenbeschwerden hatten.
  • 75 von 100 Befragten geben an, dass sie in den letzten 12 Monaten Wirbelsäulenbeschwerden hatten.

Wirbelsäulenerkrankungen können wirksam behandelt werden. Vor der Therapie muss allerdings eine präzise Diagnose gestellt werden, um die konkrete Schmerzursache (Bandscheibenschaden, Gelenkschaden, Muskelproblem, Osteoporose etc.) einzugrenzen.

Neben medikamentösen und physikalischen Therapiemaßnahmen (KG, Massage, manuelle Therapie, Fango, Elekrotherapie) führen wir eine Reihe von wirbelsäulennahen Injektionstechniken bildgebungsgesteuert durch:

Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten:

  • Wurzelinfiltration (1)
  • Facetteninfiltration (2)
  • epidurale periradikuläre Injektionstherapie (3)
  • epidural-sakrale Injektionen

Bei besonders schweren Verläufen können durch ein Wirbelsäulen-Intensivprogramm, das in stationärem Rahmen durchgeführt wird, die notwendigen Therapieverfahren mit einer individuell abgestimmten Schmerztherapie kombiniert werden. Selten werden operative Eingriffe notwendig.

http://54007590.swh.strato-hosting.eu/wp-content/uploads/2013/07/Fotosearch_k0598979.jpg

Fußbeschwerden

Der Mensch lebt in der Bewegung, wobei er sein Körpergewicht auf einer Fläche von 20-30 cm2 – seinem Fuß – balancieren muss. Wir kümmern uns um Schwielen, Druckstellen, verformte Zehen, Plattfüße, Fersensporne und vieles mehr.

Ein Schwerpunkt unserer konservativen Tätigkeit ist die individuelle Versorgung mit Einlagen, Schuhzurichtungen und orthopädischen Schuhen insbesondere bei Problemfällen, wie stark deformierten Füßen, Fußarthrosen und Lähmungen. Der Betreuung von Diabetiker-Füßen schenken wir unsere besondere Aufmerksamkeit. Hier gilt es, schwere Schäden, die bis hin zu Amputationen reichen können, zu vermeiden.

Der enge Kontakt zu den Handwerksbereichen der Orthopädie-Technik und der Orthopädie-Schuhtechnik ist die beste Voraussetzung für einen Behandlungserfolg.

http://54007590.swh.strato-hosting.eu/wp-content/uploads/2013/07/Fotosearch_k1727075.jpg

Osteoporose - Gicht

Osteoporose (Knochenschwund) ist eine Erkrankung, die sehr viele, vor allem ältere, Menschen betrifft. Die Auswirkungen und die Gefahren dieser Erkrankung werden oft unterschätzt. Der Knochen verliert bei jedem Menschen ab dem 25. Lebensjahr an Substanz und Stabilität.

Erfolgt dieser Substanzabbau zu schnell resultiert eine erhöhte Knochenbrüchigkeit. Wirbelkörperbrüche, Schenkelhalsbrüche und Handgelenksbrüche sind häufige Folgen. Durch eine Früherkennung dieser Erkrankung und eine konsequente Therapie, besteht die Möglichkeit sich vor schmerzhaften Spätschäden zu bewahren. Ähnlich verhält es sich mit der Harnsäureerhöhung bei Gicht. 
Bei der Behandlung spielen nicht nur Medikamente sondern eine richtige Ernährung und medizinische Trainingsmaßnahmen eine große Rolle. 

Folgende Informationsblätter stehen zum Download zur Verfügung:

Osteoporose und Ernährung

Patienteninfo Gicht

http://54007590.swh.strato-hosting.eu/wp-content/uploads/2013/07/Fotosearch_k4103525.jpg

Überlastungsschäden

Die negativen Folgen von Überbeanspruchung können bei rechtzeitiger Diagnose und Therapie vermieden werden.

Neben der eigentlichen Behandlung spielen hierbei vorbeugende Maßnahmen, wie die Beratung bezüglich der Gestaltung von Arbeitsplatz und Freizeit, eine ausschlaggebende Rolle.