Infotreff Gesundheit – Schmerzen im Hüftgelenk

Infotreff Gesundheit am Rotkreuzklinikum München am 19. September 2016

Der „Infotreff Gesundheit“ am Rotkreuzklinikum München stellt am 19. September 2016 ab 18 Uhr das Hüftgelenk in den Fokus. Privat-Dozent. Dr. Stefan Radke informiert über Diagnostik und Behandlung der Arthrose an der Hüfte.

Schmerzen in der Hüfte können durch Muskeln, Sehnen, Schleimbeutel oder Nerven verursacht werden. „Der häufigste Grund für Beschwerden in diesem Bereich ist jedoch die Arthrose, also die vorzeitige Abnutzung des Hüftgelenks“, erklärt PD Radke. Die Hüftarthrose ist die häufigste Arthroseform. Massive Schmerzen, eingeschränkte Beweglichkeit bis hin zu einer steifen Hüfte sind ihre Symptome und Folgen.

Radke beruhigt: „Obwohl die Hüftarthrose gerade bei älteren Menschen gehäuft auftritt, können wir wirksame Lösungsstrategien anbieten. In unserem zertifizierten Endoprothetikzentrum stehen neben operativen auch effektive konservative Behandlungsformen zur Verfügung.“ Bei starkem Verschleiß ist jedoch meist ein Gelenkersatz durch eine Prothese erforderlich. „Für mich und meine Kollegen ist es wichtig, unsere Patienten umfassend zu informieren und zu beraten. Gemeinsam können wir einen hervorragenden Therapieerfolg erzielen“, versichert der erfahrene Orthopäde.

In seinem Vortrag geht er darauf ein, ab wann eine Prothese notwendig wird, welcher Gelenkersatz geeignet ist und wie man als Patient zum Operationserfolg beitragen kann. Nach dem Vortrag steht der versierte Operateur für Fragen zur Verfügung.

Die kostenfreien Vorträge finden jeweils am 1. und 3. Montag des Monats ab 18 Uhr statt und informieren über häufige Krankheiten, deren Entstehung und Behandlung. Jeder Vortrag beinhaltet Empfehlungen, was der Einzelne für sich tun kann, um seine Gesundheit zu erhalten oder zu verbessern.