Nichtoperative Leistungen

Bevor eine Operation in Betracht gezogen wird, sollten zunächst konservative Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft werden. Grundlage ist dabei immer eine
exakte Diagnose und die individuelle Ursachenforschung.


 Die konservative Therapie in unserer Praxis umfasst die Behandlung von Verschleißerkrankungen wie Arthrose, Wirbelsäulenerkrankungen, Sportverletzungen, Fußbeschwerden und Osteoporose. Tätigkeitsschwerpunkte sind ferner die orthopädische Sprechstunden für Neugeborenen und Kinder sowie die Behandlung von Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden in der Schwangerschaft.

Wir versuchen das Gleichgewicht zwischen Belastung und Belastbarkeit wiederherzustellen.

Die Minderung der Belastung erfolgt u.a. durch ein adäquates Berufs- und Freizeitverhalten, die
Änderung von Fehlbewegungsmustern sowie unterstützende Hilfsmittel.

Eine Verbesserung der Belastbarkeit wird unter anderem durch Muskel- und Bewegungstraining, Schmerztherapie, medikamentöser Entzündungshemmung und Knorpelregeneration erreicht.

Wir beraten unsere Patienten hinsichtlich der Wahl der Behandlungsmaßnahmen und erarbeiten 
gemeinsam mit ihnen die individuelle die Behandlungsstrategie. Der enge Kontakt zwischen unseren Ärzten, Krankengymnastikpraxen und verschiedenen Betrieben des Orthopädie- und Orthopädieschuhtechnik-Handwerks und nicht zuletzt auch den Medizinfirmen und den Krankenkassen trägt maßgeblich zu einer erfolgreichen Behandlung bei.